Connect with us

Computer & Technik

“Sticky” -Anwendungen: Studie des Bundestages kritisiert die psychologischen Tricks der Entwickler

Gemäß der gemeinsamen Silicon Valley-Strategie müssen Anwendungen so “angeordnet” werden, dass die Benutzer viel Zeit mit ihnen verbringen und sie zum Konsumieren ermutigen. "Klebrige" Apps: Bundesstagsstudie kritisiert Psycho-Tricks von EntwicklernDie “dunklen Muster”, die psychologischen Tricks der Entwickler, sind jetzt auch ein Fall für das Amt für Technikevaluierung im Bundestag (TAB).

Er kritisiert die Tatsache, dass der Einsatz solcher Methoden “unethisch, manchmal unfair und möglicherweise betrügerisch” sei.

Laut dem Autor der am Mittwoch veröffentlichten Analyse, Wirtschaftsingenieur Christoph Bogenstahl, sollen dunkle Muster für Nutzer von Online-Diensten und sozialen Netzwerken Dinge tun, “die ihren wirklichen Interessen zuwiderlaufen und negative Folgen haben können”.

Bestimmte Verhaltensmuster oder menschliche Wahrnehmungen würden immer falsch verwendet und “bestimmte Emotionen würden angesprochen, um Sie dazu zu verleiten, im Internet einzukaufen oder auf einen bestimmten Link zu klicken.”

Hohe Rechnung, versteckte Kosten
“Andere Muster sollen die Aufmerksamkeit gezielt von wesentlichen Aspekten ablenken”, schreibt Bogenstahl. Dies kann eine Erhöhung der Rechnung oder versteckte Kosten sein. “Preisvergleiche oder Rückgängigmachungen werden oft schwieriger.” Werbung würde getarnt oder Produkte würden in den Korb gespannt (in den Korb schleichen).

Insbesondere die Prozesse, die versuchen, die Schwächen der menschlichen Wahrnehmung auszunutzen, wirken sich nachteilig auf unerfahrene Benutzer wie ältere Menschen, Kinder und Jugendliche sowie auf “ungebildete Gruppen” aus.

Verbraucher würden durch dunkle Muster “kontrolliert, manipuliert und getäuscht”.

Er müsste besonders darauf achten, solche Muster zu erkennen und zu vermeiden, vor allem, weil sie “allgemein verdeckt” sind. In der Computerspielebranche sind beispielsweise “verführerische In-App-Käufe” für junge Kunden weit verbreitet.

Click to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *