Connect with us

Computer & Technik

Noch in diesem Jahr: Huawei will neue Android-Ära einläuten

Beta ist bereits gestartet
Die Anwendungen werden Teil der Huawei Media Services (HMS), die Huawei in diesem Jahr als mobiles Ökosystem aufbauen und die Google-Dienste ersetzen will.

In China erscheinen HMS (und HMS Core) bereits als Beta, berichtet GizmoChina. Beide Dienste sind übrigens eine wichtige Grundlage für das Huawei HarmonyOS-Betriebssystem, das im März 2020 in Paris sein erstes auf dem Huawei P40 Pro feiern könnte.Huawei bereitet Alternativen zu Google-Diensten vor

Die Open-Source-Version von Android 10 läuft derzeit auf Huawei Mate 30 Pro, das ebenfalls vom Embargo betroffen ist, das jetzt auch in Deutschland erhältlich ist.

Und damit wir dort bald auf genügend Services zugreifen können, führt die Tochtermarke Huawei Honor Gespräche mit den Entwicklern der 150 besten Anwendungen in Indien, um diese für HMS zu gewinnen.

Eine Milliarde Dollar für Bewerbungen
Aus diesem Grund hat das Unternehmen offenbar viel Geld in der Hand. Entwickler müssen einen Anreiz von bis zu 17.000 USD für die Integration von Anwendungen in HMS erhalten.

Insgesamt wird Huawei voraussichtlich 1 Milliarde US-Dollar in das Unternehmen investieren. Daher ist das Projekt in jeder Hinsicht eine gigantische Aufgabe.

Bisher war kein Unternehmen in der Lage, den patentierten Android-Kosmos über das Open-Source-Betriebssystem loszuwerden und ein eigenes funktionierendes Ökosystem aufzubauen. Macht Huawei neben Apple wirklich aus der Not eine Tugend und einen echten Hit? Die Ankündigung, 2019 eine Vielzahl von

Alternativen zu Googles Diensten anzubieten, deutet zumindest darauf hin, dass Huawei rasche Fortschritte macht.

Click to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *